Sicherheit

Aus Paycenter
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sicherheit

Die Sicherheit der Kunden hat bei PayCenter höchste Priorität. Was wir für den Sicherheitsstandard unserer Karten tun, wird im Folgenden erläutert.


Händler freigeben/sperren

Händler freigeben/sperren

Unter dem Menüreiter „Sicherheit“ und „Händler freigeben/sperren“ können PayCenter Kunden alle Händler verwalten, die jemals einen Betrag angefragt haben.

Einzelne Händler können von PayCenter Kunden gesperrt werden, sodass diese keine Abbuchungen mehr vornehmen können. Gesperrte Händler können jederzeit wieder freigegeben werden, damit sie Abbuchungen tätigen können.

Des Weiteren kann ein Limit für die höchst mögliche Abbuchung jedes einzelnen Händlers festgelegt werden.


Ihre Transaktionslimits

Ihre Transaktionslimits

Transaktionslimits sind persönliche finanzielle Beschränkungen die von PayCenter Kunden im Onlinebereich ihrer Prepaid MasterCard unter dem Reiter Sicherheit festgelegt werden.

Folgende Limits können Kunden selbst wie gewünscht einstellen:

  • Maximaler Abhebebetrag am Geldautomaten / 24h
  • Anzahl maximaler Kartentransaktionen / 24h
  • Maximaler Betrag pro Kartentransaktion
  • Maximaler Betrag aller Kartentransaktionen / 24h


Nutzen von persönlichen Limits

  • Geht die Guthabenkarte eines Kunden verloren, wird für gewöhnlich dazu geraten sie sofort sperren zu lassen. Die Sperrung kann im Eingeloggter Bereich, telefonisch beim Support oder über die Notrufnummer 116 116 vorgenommen werden. Meist wird die Karte nach ein paar Tagen wieder gefunden. Ärgerlich, denn nach einer Kartensperrung muss eine neue Karte bestellt werden. Limits machen diesen Prozess einfacher. Bei Verlust der Karte können alle Limits auf null gesetzt werden. Die Karte ist im Falle eines Diebstahles ab diesem Zeitpunkt für den Dieb nicht mehr zu gebrauchen, da über die Karte nicht mehr verfügt werden kann. Sollte sie daraufhin doch nur verlegt worden sein, werden die Limits aufgehoben und die Karte kann wieder wie gewohnt benutzt werden.
  • Limits können auch zur Steigerung der eigenen Sicherheit beitragen. Beispielsweise können sich PayCenter Kunden ein persönliches Limit der monatlichen Ausgaben setzen
  • Die eigene Kostenkontrolle wird des Öfteren unterschätzt und führt zu finanziellen Problemen. Mit selbst festgelegten Limits die jederzeit an die momentane finanzielle Situation angepasst werden können, wird die eigene Kostenkontrolle zum Kinderspiel. Einfach einstellen wie viel Geld maximal ausgegeben oder abgehoben werden kann und schon bekommt man eine Nachricht, wenn man die Limits erreicht hat.


GeoControl (künftig verfügbar)

Aus Sicherheitsgründen wurden Transaktionen am PoS und am ATM in einigen Ländern grundsätzlich gesperrt. Um besser vor Skimming-Attacken im Ausland zu schützen, können Kunden von PayCenter ihre MasterCard selbstständig für die jeweiligen Länder freischalten. Sollte also eine Reise in eines dieser Gebiete geplant sein, können die einzelnen Länder freigegeben werden. Wenn die MasterCard für die ausländischen Staaten gesperrt ist, werden Transaktionen sofort abgelehnt und der Kunde erhält umgehend eine Benachrichtigung.


Länder sperren bzw. freischalten

Im passwortgeschützten Bereich finden PayCenter-Kunden unter dem Menüpunkt „Sicherheit“ den neuen Reiter „GeoControl“. Grundsätzlich sind alle aufgelisteten Länder gesperrt. Dies lässt sich an dem Datum in roter Schriftfarbe und dem gesetzten Häkchen in der Checkbox erkennen. Durch Klicken auf die Checkbox kann man das entsprechende Land für Transaktionen entsperren. Um den Vorgang abzuschließen, muss der Auftrag im Ausgangskorb bestätigt werden, sobald man den Button „Speichern“ klickt.


Limits im Ausland einstellen

Falls generell kein Interesse besteht, Transaktionen mit der MasterCard im Ausland durchzuführen, gibt es die Möglichkeit, seine individuellen Limits für das Ausland zu konfigurieren. Sobald das Limit für Auslandstransaktionen auf „0“ gesetzt wird, kann im Ausland weder Bargeld abgehoben noch mit der MasterCard bezahlt werden. Die Einstellungen zu den Limits befinden sich im Menüpunkt „Sicherheit“ unter dem Reiter „Ihre Limits“.


Karte ist abhanden gekommen

Karte ist abhanden gekommen

Falls die MasterCard unserer Kunden verschwunden ist oder sogar gestohlen wurde, können die entsprechenden Maßnahmen im persönlichen Onlinebereich unter dem Menüpunkt „Sicherheit“ im Reiter „Karte ist abhanden gekommen“ vorgenommen werden.

Zuerst wird der entsprechende Fall aus einer Liste ausgewählt:

  • Karte wurde gestohlen
  • Karte wurde gestohlen und unbekannte Kartenumsätze
  • Karte wurde verlegt – wird wahrscheinlich wiedergefunden
  • Karte unauffindbar verloren
  • Karte wurde vom Bankautomaten eingezogen
  • Karte ist nach Bestellung nicht angekommen


Anschließend erscheint die richtige Maßnahme für den jeweiligen Fall der ausgewählt wurde. Unseren Kunden ist zu empfehlen sich an diese zu richten.


Verdacht auf Betrug

Verdacht auf Betrug

Sollte der Verdacht auf einen Betrug bestehen, haben unsere Kunden die Möglichkeit in ihrem persönlichen Onlinebereich unter dem Menüpunkt „Sicherheit“ im Reiter „Verdacht auf Betrug“ eine Lösung zu finden.

Zunächst wird der entsprechende Fall ausgewählt:

  • Kartendaten sind Dritten bekannt
  • Unbekannte Lastschriftumsätze wurden festgestellt
  • Unbekannte Kartenumsätze wurden festgestellt
  • Karte wurde gestohlen und unbekannte Kartenumsätze
  • In Abofalle geraten
  • Zugangsdaten sind eventuell Dritten bekannt
  • Kartendaten sind gestohlen worden


Anschließend erscheint die richtige Maßnahme für den Fall, den unsere Kunden ausgewählt haben und halten sich bitte die weiteren Anweisungen.





Img logo 2.jpg

Konnten Sie keine Antwort finden?

Lassen Sie es uns wissen!

Bitte klicken Sie hier, um uns bei der Verbesserung

unseres Wikis zu helfen und uns Ihre Meinung mitzuteilen.