PoS-Terminal

Aus Paycenter
Wechseln zu: Navigation, Suche
01 posterminal 500x500px.jpg

Ein Point of Sale Terminal ist eine bargeldlose Verkaufsstelle. Diese dient dazu, ohne Bargeld bei Händlern zu bezahlen. Dieses Online-Terminal überprüft Kredit- und Debitkarten darauf, ob eine Kartensperrung vorliegt. Auch erfolgt eine Überprüfung der Echtheit des Karteninhabers, der Gültigkeit der Karte und eine Autorisierung des Rechnungsbetrages.

Die Idee dahinter ist der bargeldlose und automatisierte Geldtransfer vom Konto des Kunden auf das Konto der Verkaufsstelle. Eine POS-Zahlung ist demnach als Zahlung definiert, bei der ein Zahlungsempfänger ein POS-Terminal zur Verfügung hat und ein Zahlungserbringer eine geeignete Karte als Zahlungsmittel einsetzt. Die Authentifizierung des Inhabers wird ohne großen Aufwand und mit dementsprechend hoher Sicherheit festgestellt. Anschließend findet eine automatische Belastung beim Kunden und eine Gutschrift beim Verkäufer statt.


Der Bezahlvorgang

  • Es erfolgt die Eingabe des fälligen Betrages in das POS-Terminal oder eine Übertragung des Betrages von der Handelskasse an das Terminal
  • Das Bezahlmedium wird in das POS-Terminal gesteckt oder durch einen Leseschlitz gezogen
  • Das Terminal überprüft die Gültigkeit der Karte. Ist sie zugelassen und noch nicht abgelaufen, wird der Vorgang fortgesetzt
  • Es erfolgt entweder eine PIN-Eingabe oder eine Unterschrift
  • Danach findet eine Autorisierung des Betrages vom Rechenzentrum der für den Karteninhaber abrechnenden Bank statt. Dabei wird geprüft, ob die Abbuchung vom Kartenkonto vorgenommen werden kann und das Guthaben ausreichend ist
  • Bei positivem Verlauf ist der Zahlungsabschluss auf dem Bildschirm des POS-Terminals zu erkennen


Sicherheitsrisiken

Unter dem sogenannten „Skimming“ versteht man die betrügerische Manipulation eines POS-Terminals. Durch den Einbau von zusätzlichen Teilen oder durch das Zwischenschalten eines Lesegerätes in der Datenleitung können Betrüger Kartendaten und PIN-Nummern auslesen. An betroffenen Stellen werden die Geräte meist heimlich ausgetauscht und zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernt, sobald ausreichend Daten gesammelt wurden.

Antiskimming-Module lassen die Betrugsfälle jedoch wieder zurückgehen, da sie die Manipulation wesentlich erschweren und hohe Strafen darauf ausgesetzt sind.




Img logo 2.jpg

Konnten Sie keine Antwort finden?

Lassen Sie es uns wissen!

Bitte klicken Sie hier, um uns bei der Verbesserung

unseres Wikis zu helfen und uns Ihre Meinung mitzuteilen.